ARK - Smart Breeding

Mit Smart Breeding lassen sich alle Dinos übersichtlich in einer Tabelle einsortieren, Zucht Pläne erstellen, Stammbäume anzeigen, Leveln von Dions Simulieren und noch einiges mehr.


Download via GitHub

(die .zip Datei runterladen und entpacken)

Grundkonfiguration für Gemüse-Cluster Server

Nachdem Smart Breeding erfolgreich gestartet wurde, ist jetzt die Grundkonfiguration entsprechend unserer Server Einstellungen notwendig. Dazu oben links auf Datei klicken und anschließend auf Einstellungen. In dem neu geöffneten Fenster bei Max Wild Level ist der Wert 120 zu setzten, bei Max Tamed Levelups ist der Wert 73 zu setzten, bei Consider Wild-level steps (unten links) ist die Check Box zu aktivieren und der Wert 4 zu setzten.


Oben im Reiter Import Exported wird über den Button Choose Folder nun der Ordner für die Dino Exports gesetzt. Der Ordner für Dinos Exports ist <ARK INSTALLATIONSVERZEICHNIS>\ShooterGame\Saved\DinosExports\Steam64ID\.

Anschließend die Einstellungen mit einem Klick auf OK schließen.


Auf unseren Server ist der Mod Classic Flyers installiert, dadurch bekommen Flug Dinos abweichende Werte wie die Original Dinos. In der .zip Datei, welche von GitHub heruntergeladen wurden, befindet sich ein Ordner json und in diesem Ordner eine classicFlyers.json. Im Smart Breeding wieder oben links auf Datei klicken und dann auf Lade Mod Werte..., anschließend die classicFlyers.json auswählen. Unten im Smart Breeding sollte nun additional values from classicFlyers.jason vx.x.xx stehen.


Zum Abschluss der Grundkonfiguration, das ganze über Datei > Speichern abspeichern.


Dinos zur Bibliothek hinzufügen

Beispiel: DoDo (Wild) Wilde Dinos

Um zu erfahren ob ein Wilder Dino in einem Wert gut ist oder nicht, kann man die Werte des Dinos nachdem man ihn betäubt hat, im Smart Breeding unter dem Reiter Extraktor eintragen.

Gebe oben in das Feld Species die entsprechende Spezies ein. Bei DoDos trägt man Dodo ein, bei Thylacoleos trägt man Thylacoleo ein.


Dann oben die Checkbox Wild anklicken und das entsprechende Level eintragen.

Anschließend alle Werte in die nachfolgenden Felder eintragen und anschließend auf Extrahiere Level klicken. Alle Felder sollten nun wie in unserem Beispiel (siehe Bild) grün hinterlegt sein, sollte dem nicht so sein, bitte nochmal alle Eingaben überprüfen.


Unser Test DoDo war Level 80 (Wild), von diesen 80 Leveln sind (siehe spalte Wild-Lvl): 10 Level in Gesundheit (HP), 16 Level in Ausdauer (Au), 7 Level in Sauerstoff (o2), 9 Level in Nahrung (Na), 11 Level in Gewicht (Ge), 13 Level in Schaden (Dm) und 13 Level in Geschwindigkeit (Sp). Nach dem Zähmen hatte unser DoDo 21 Level dazu bekommen welche zufällig auf alle Werte nochmal aufgeteilt wurden.


Es ist nicht erforderlich einen Wilden Dino zur Datenbank hinzuzufügen.


Tipp: Sollte man das Ziel verfolgen z.B. eine T-Rex Zucht anzufangen, und man einen Wilden T-Rex mit z.B. 25 Level in Schaden hat, kann es mit etwas Glück passieren, dass der Wert weit über 30 Level ansteigt (sofern richtig gezähmt). Dinos (Gezähmt) mit Werten über 30 in einem Wert, sind auf unseren Servern schon als gut anzusehen. Jetzt sucht man so lange, bis man von jedem Wert mindestens 1 gutes Exemplar besitzt.


Gezähmte/Gezüchtete Dinos

Gezähmte Dinos können über das Radial Menü im Spiel exportiert werden.
Dino anschauen und E gedrückt halten, dann mit der Maus auf Optionen klicken und anschließend auf Dino exportieren.

Der Dino Export wird den Dino nicht vom Server löschen.


Im Smart Breeding geben wieder oben die entsprechende Spezies eintragen und dann daneben auf den Button Import Exported Data klicken.

Im nachfolgenden Fenster jetzt den entsprechenden Dino suchen und auf den Button Copy Values to Extractor klicken, bei gezüchteten Dinos noch Mutter und Vater auswählen (müssen bereits in der Datenbank sein) und anschließend auf Neu hinzufügen klicken, um den Dino zu speichern.

Level Simulation

Beispiel: Rock Drake Mit Smart Breeding ist es möglich, die Level Verteilung vorher zu testen bevor der eigentliche Dino gelevelt wird.

Dazu in der Bibliothek den entsprechenden Dino mit rechts anklicken und anschließend auf Edit klicken. Auf dieser Seite stehen nun verschiedene Diagramme bereit sowie eine Tabelle.


In der Tabelle hat man nun die Möglichkeit Dom Level hinzuzufügen. Dom Level sind die Level, die selbständig bei Dinos vergeben werden können, sobald dieser ein LevelUp hat. Es stehen 73 Dom Level zur Verfügung, die verteilt werden können. Smart Breeding zeigt dann sofort den neuen Wert an welchen der Dino bekommen würde. Die Wilden Level bitte nicht verändern!


Tipp: Einige Spieler denken, dass ein Dino besser zur Zucht geeignet ist, wenn dieser gelevelt wurde, das stimmt nicht, es zählen nur die Werte nach dem Zähmen. Auch geht das Imprinting nicht in die weitere Zucht mit ein. Es gelten nur die Werte nach dem Zähmen bzw. die Werte, mit denen der Dino zur Welt gekommen ist. Im Smart Breeding sind es die Werte, welche in der Bibliothek angezeigt werden. Es ist also nicht notwendig Dinos zu Imprinten, die nur für die Zucht zum Endergebnis genutzt werden.

Gemeinsame Nutzung

In einem Tribe häufen sich schnell ziemlich viele Dinos an und mehrere Spieler fangen an mit der Zucht der Dinos. Wir leben bereits in der Zeit in der, der Begriff "Cloud" immer mehr an Bedeutung gewinnt. Das haben auch die Entwickler der Smart Breeding Software erkannt und haben ebenfalls eine Mehrbenutzer Funktion auf Cloud Basis eingebaut.


Vorbereitung

Ladet und installiert den Cloud Client des Cloud Anbieters auf den PC sodass der Cloud Speicher im Windows Explorer integriert wird. Verschiebe nun den Smart Breeding Ordner in den Cloud Ordner und führe die oben genannte Grundkonfiguration aus.

Aktiviere den Cloud Modus im Smart Breeding unter Datei > Einstellungen im Reiter General und aktiviere dort die Checkboxen Autosave und Autoload Collection File und klicke unten auf OK.


Teile nun den Zugang zu diesem Ordner mit deinem Tribe. Diese müssen beim ersten Start ebenfalls die Grundkonfiguration ausführen, jedoch statt einer neuen Datenbank anzulegen einfach die bestehende laden.



Vorteile der Cloud:

- Alle im Tribe haben dieselbe Version der Software

- Alle im Tribe sind auf demselben stand.

- Nur einer muss die Smart Breeding Software updaten.



Für Spieler unserer Server bieten wir kostenlos die Möglichkeit, unsere eigene Cloud für Smart Breeding zu nutzen.


Beispiel: Zucht-Plan Beispiel: Bibliothek (Thylacleo Zucht) Beispiel: Stammbaum